Zum Hauptinhalt springen

CHRISTUSKIRCHE HAMM

eine Gemeinde der Evangelisch-methodistischen Kirche

Sonntag, 01.08.2021 10.00 Uhr Konzertgottesdienst „Living compassion – Engel der Barmherzigkeit“

mit dem Instrumentalduo WindWood & Co – Vanessa Feilen und Andreas Schuss

Ein Erzählgottesdienst für Jung und Alt mit toller Musik und verschiedenen Kurzbiographien von Menschen, die in der Nachfolge Jesu Christi den Armen und Schwachen zum Segen geworden sind.
In den Textblöcken erzählen Feilen und Schuss vom barmherzigen Samariter, Martin von Tours, Elisabeth von Thüringen, William & Catherine Booth, Adolf Kolping, Florence Nightingale und Albert Schweitzer.
So unterschiedlich und bisweilen auch problematisch die Biographien dieser Menschen waren, so unumstritten ist doch ihr segenreiches Handeln.
Die kurzen Geschichten verbindet das musizierende Ehepaar it viel semiakustischer Folkmusik,
gespielt auf Flügel, Keyboard, Akkordeon, Harfe, Viola, Kontrabass, Gitarre, Mandoline, Panflöte, Querflöte, Klarinette, Saxophon und Cajon.

 

Jahreslosung 2021

Aktuell

Cafe Ursprung geöffnet !

Mit Impfnachweis oder negativen Schnelltest

Hallo aus dem Café Ursprung :)
Dienstags bis Donnerstag wir dürfen wir Sie wieder bei uns im Café Ursprung als Gäste vor Ort begrüßen.
Damit wir Sie vor Ort bedienen können, möchten wir Sie, gemäß der Hamburger Verordnung, um einen Impfnachweis bzw einen aktuellen und negativen Schnelltest bitten. Zudem natürlich um die Einhaltung der Hygienerichtlinien.
Mit vielen Grüßen
Das Team aus dem Café Ursprung
 

Speiseplan

27.07. - 05.08.2021

27.7. Mediteraner Nudelauflauf mit Salatbeilage
28.7. Griechischer Kartoffelauflauf
29.7. Japanisches Curry

3.8. Hühnerfrikassee
4.8. Labskaus
5.8. Hirsebratlinge mit Kartoffeln und Krautsalat

 

Liebe Gemeinde,

„Lebendig hoffen“ heißt unser Motto, für die diesjährige Norddeutsche Jährliche Konferenz, die nach mehreren Terminänderungen nun im September in Hamburg stattfinden soll – und wir hoffen sehr, dass die Lage es zulässt, dass wir uns mit allen Delegierten tatsächlich in Hamburg treffen können.
Als das Motto vor anderthalb Jahren festgelegt wurde (für die im Frühjahr 2020 geplante NJK), war Corona noch nicht in Sicht. Aber ich finde gerade in diesen Umständen ist das Motto passender denn je. Ich höre von allen Seiten, wie müde und abgekämpft die Menschen nach diesen anderthalb Jahren sind. Die Einsamkeit und die Isolation und viele andere Dinge haben
uns in dieser Zeit sehr an unsere Grenzen gebracht.
Aber in allen Schwierigkeiten dürfen wir lebendig hoffen. Und lebendig heißt für mich, dass diese Hoffnung in meinem Leben spürbar und erfahrbar ist. Dass ich neue Kraft und neue Lebendigkeit für meine Aufgaben bekomme und neue Wege und Perspektiven sehen kann.
Und dass ich Dinge an Gott abgeben kann, die mir die Luft nehmen und mich belasten – damit ich wieder frei werde für die Hoffnung und die Lebendigkeit.
Im 1. Petrusbrief Kap 1,3 lesen wir: „Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus! In seinem großen Erbarmen hat er uns neues Leben geschenkt. Wir sind neu geboren, weil Jesus Christus von den Toten auferstanden ist, und jetzt erfüllt uns eine lebendige Hoffnung.“
Ich wünsche uns allen, dass die lebendige Hoffnung uns immer wieder neu erfüllt und wir das in den nächsten Wochen an vielen Stellen erleben dürfen.
Ab dem 12.7. bin ich für zweieinhalb Wochen im Urlaub.
Bei Fragen wendet Euch bitte an Dirk Monnet-Zuther, er ist unter der Gemeindenummer zu erreichen.

Mit diesem Rundbrief verabschiede ich mich für die nächsten Wochen in den Urlaub. Dann müsst ihr auf die Wochenmail von mir verzichten.
Euch allen eine gesegnete Zeit!
Herzliche Grüße
Eure Silke Bruckart

 

Gemeindefinanzen

Wir danken Euch für Eure Großzügigkeit auch in dieser Zeit, wo wir seltener zusammenkommen!
Evangelischen Bank - IBAN DE25 5206 0410 0106 4156 36